25. Januar 2017

Visa Appointment

Amerikanische Botschaft in London
Jetzt wird es ernst und unser Umzug in die USA rückt in greifbare Nähe. Wir sind alle noch ein letztes Mal nach London gereist und am Donnerstag war unser großer Termin wegen der Visa.
Weil wir nicht so recht wussten was uns erwartet, wie es laufen wird mit den beiden Kindern und weil mein englisch bekanntlich nicht das Beste ist, waren wir alle etwas aufgeregt.

Direkt um 8 Uhr morgens war unser Termin und als wir um halb 8 an der Botschaft eintrafen, hatte sich davor schon eine kleine Schlange mit Wartenden gebildet. Ganz amerikanisch sogar mit Warteschlangenabsperrbändchen. Naiv wie ich bin hatte ich Anstehen gar nicht erwartet.

Aber Dank Babybonus wurden wir sofort rausgefischt und ganz vorne in die Schlange gestellt. Das war schön, so mussten wir nicht draußen im kalten stehen und warten :)
Wir wurden kurz durchleuchtet, sollten alle Unterlagen und Pässe griffbereit halten und durfte dann ins Gebäude. Wir nahmen im wirklich großzügig bemessenen Wartebereich platz und machten noch Witze darüber, dass das etwas überdimensioniert wäre, aber es wurde immer voller und voller.

Um 8 Uhr wurden wir zu unserem Schalter aufgerufen. Dort wurden unsere Daten und Fingerabdrücke aufgenommen, wir mussten nochmal eine Gebühr zahlen und dann ging es weiter zu einem neuen Schalter. Als wir nochmals nachfragten wo wir genau hinmüssten, wurden wir einfach wieder ganz vorne in die mittlerweile sehr lange Schlange gestellt und kamen sofort dran.
Der wirklich nette Beamte scante nochmal unsere Fingerabdrücke, schaute ein paar Daten im Computer und in unseren Unterlagen an. Nebenbei machte er etwas Smalltalk mit uns und dem Christkind, er konnte nämlich sogar etwas deutsch. Das Christkind zeigte sich von seiner liebreizendsten Seite und beeindruckte den Beamten indem er seinen Namen buchstabierte und im Hintergrund Mickey Maus entdeckte :)
Dann behielt er unsere Pässe, wir den Hinweis, dass die Bearbeitung 3-5 Tage dauern würde und wir konnten schon wieder gehen.

Etwas erstaunt, dass das dann wohl schon das ganze Interview gewesen sein sollte, gingen wir wieder. Es wurde nicht mal der riesige Batzen an Unterlagen durchgesehen den wir mit hatten. Nach nur einer Stunde waren wir schon wieder draußen.
Der Brudi wurde im Tuch mittlerweile wach und unruhig, weil er Hunger hatte und so gingen wir alle zusammen nochmal frühstücken und machten anschließend einen schönen Spaziergang an der Themse entlang.

Visa Fotos
Die Bearbeitung ging genauso schnell wie der Termin selbst und so wurden uns gestern bereits unsere Pässe mit dem bewilligtem L2 Visa zurückgesendet.
Auch alles andere scheint jetzt wirklich schnell zu gehen. Freitag heißt es dann schon Bye Bye London und wir fliegen zurück nach Deutschland. Heute rief bereits die Umzugsfirma an, um Termine zu machen.
Somit sind unsere Tage hier gezählt und schon ganz bald stehen wir, sicherlich bepackt wie die Esel, am Flughafen und das große Abenteuer Kalifornien beginnt wirklich.

Zuvor stehen aber leider auch noch ein paar Abschiede an und ich habe ehrlich gesagt schon ein paar Tränchen im Auge, wenn ich nur daran denke...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen