30. April 2015

{Nicht gebloggt} Traum geplatzt?

Wie angekündigt, werden die Visas in diesem Jahr viel schneller bearbeitet. Max weiß schon von zwei Bewerbern, dass sie ein Visa bekommen haben. Wir haben noch keine Antwort… Aber mit jedem Tag der verstreicht wird die Chance auf ein Visa geringer.

Seit gestern ist deshalb die Stimmung bei uns schlecht. Max ist sehr deprimiert und überzeugt, dass wir kein Visa erhalten werden. Ich habe mich schon zu sehr auf das neue Abenteuer eingelassen und war wahrscheinlich deshalb überzeugt, dass das mit dem Visa schon klappen wird. Jetzt bin ich deshalb auch enttäuscht, dass es vielleicht doch nichts wird.

Weil sie Max unbedingt haben möchten, hat Apple eine neue Möglichkeit in den Raum gestellt. Er könnte ein Jahr von London aus arbeiten und dann würde er automatisch eine Arbeitserlaubnis bekommen, weil er quasi nur versetzt würde.
Aber das hieße zwei Mal umziehen in ein anderes Land, zwei Mal ganz neu anfangen und immer noch warten auf den eigentlichen Neustart, immer noch nichts richtig planen können, immer noch nicht ankommen können.

Ich habe aus dem Bauch heraus erstmal nein gesagt. Ich kann und will mich nicht auf noch eine Möglichkeit einlassen und möchte erst mal abwarten bis zur endgültigen Entscheidung. Das Warten und Hoffen zerrt an meinen Nerven und kostet Kraft.
Max ist etwas sauer und enttäuscht und gibt mir das Gefühl, dass es nicht klappt, weil ich nicht möchte. Aber das klingt so anstrengend und nach Sitzen auf der Wartebank für ein weiteres Jahr. London klingt außerdem auch nicht sonderlich attraktiv für mich.

Hmm, sehr schwierig. Ich hoffe, dass wir bald Bescheid bekommen und dass es doch noch klappt mit einem Visa.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen