4. September 2013

Ungeschminkt






29. Schwangerschaftswoche

Der Kugelbauch wächst und wird immer schwerer. Morgens bin ich jetzt oft gegen 5 Uhr 1-2 Stunden wach. Ich brauche mehr Twitterer aus dem Ausland in meiner Timeline, um diese Zeit ist da wirklich nicht viel los ;)

Am Donnerstag habe ich mich an die Krabbeldecke gewagt und die zugeschnittenen Teile zusammengenäht. Das Oberteil ist somit schon mal fertig und es ist zum Glück bisher so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe :)

Ansonsten war das Ende der Woche noch mal stressig und anstrengend, da vor dem Urlaub noch so viel anstand. Habe schon mal alles gewaschen für den Urlaub und am Donnerstag Abend kam Max von seiner Arbeitswoche in Puchheim zurück.

Freitag wurde dann schon wieder der Koffer gepackt, letzte Besorgungen für den Urlaub und Vorbereitungen für die Hochzeit erledigt. Deshalb bliebt diesmal auch nicht viel Zeit für das wöchentliche Bauchbild und ich sehe schon sehr fertig und müde aus. Die ungeschminkte Wahrheit so zusagen ;)

Samstag Morgen ging es dann mit dem Zug nach Gelsenkirchen, wo wir uns um 15Uhr in der Kirche eingefunden haben, um dem Ja-Wort von Madeleine und Mario zu lauschen. (Sehen konnte ich es leider nicht.)
Anschließend ging es ins Schloss Berge, um dort standesgemäß zu dinieren und zu feiern. Es war schön mal Braut und Bräutigam bei Reden, dem Hochzeitstanz und dem Anschneiden der Torte zu beobachten und einfach nur als Gast auf einer Hochzeit zu seien. Aber der Tag war auch ziemlich anstrengend für mich, so dass ich um kurz nach 3 müde ins Bett gefallen bin.

Sonntag Morgen ging es dann nach nur 4 Stunden Schlaf schon wieder zurück nach Köln. Letzte Dinge für den Urlaub mussten noch erledigt und die Koffer gepackt werden. Nach einem Bad mit unglaublich viel Schaum ging es dann auch schon früh ins Bett.

Denn Montag Morgen ging es schon ab in den Urlaub! Die Zugfahrt mit Thalys und TGV war wirklich entspannt und ruhig. Dank der ersten Klasse gab es im Thalys sogar Essen und Getränke an den Platz.
Das Reisen nach Frankreich mit dem Zug kann ich nur weiterempfehlen. Einzig das Umsteigen in Paris war etwas umständlich, da man einmal quer mit der Metro durch Paris muss und dies alles andere als barrierefrei ist. Aber so konnten wir den kurzen Aufenthalt dort nutzen und ich habe zumindest einen ersten Blick auf den Eiffelturm werfen können :)

In Bordeaux wurden wird dann pünktlich mit dem Auto von Katharina und Julia eingesammelt und nach einem kleinen Abstecher zum Supermarché ging es auch schon weiter nach Mimizan in unser wirklich tolles Haus.

Die nächsten Tage haben wir dann das herrliche Sommerwetter genutzt und es uns im Garten oder am Strand gut gehen lassen.
Meer und Strand sind wirklich traumhaft schön. Allerdings ist es im Sand mit Kugelbauch schon sehr umbequem und die hohen Wellen im Atlantik sind zwar zum Surfen ideal, aber so schwanger traue ich mich nicht wirklich hinein aus Angst umgeworfen zu werden.

Aber alles in Allem ist es hier wunderbar und erholsam :)

Bauchbilder im Überblick wie immer hier.

1 Kommentar: