3. September 2012

New York City

Nach einem teueren Frühstück am frühen Morgen startete unser New York Ausflug mit einem kurzen Abstecher zum Central Park. Weiter ging es mit vollem Programm die 7th Avenue den Broadway herunter. Hab mir eine neue Hose gekauft, die billiger als das Frühstück war ;)

Nächster Halt war das Empire State Building. Papa wurde 2x extra kontrolliert und dann doch noch reingelassen. Wieder erwartend konnten wir die zahlreichen Warteschleifen hinter uns lassen, da es glücklicherweise ziemlich leer war.
In 320m Höhe haben wir den Blick über Manhattan schweifen lassen und einige Fotos aus der Vogelperspektive gemacht.

Mit dem Highspeed Aufzug wieder am Boden angekommen, ging es zum Flatiron Building, wo wir uns an einem der zahlreichen Hot Dog und Brezel Ständen erst einmal gestärkt haben.

Nach ein paar Stationen mit der U-Bahn warfen wir einen Blick auf die Baustelle am 9/11 Memorial und schon ging es zu Fuß weiter zum Pier. Lena und ich haben uns einen Miss Liberty Hut gekauft und dann wurden am Wasser mit der großen Miss Liberty in Hintergrund ein paar Touristenfotos gemacht :)

Mit schon ziemlich plattgelaufenen Füssen ging es weiter über die Brooklin Bridge. Leider war die eine Hälfte wegen Bauarbeiten eingepackt, es war laut und windig, aber ein Gang über die Brücke mit Blick auf die Skyline darf ja in keinem New York Rundgang fehlen.

In Brooklin haben wir zu Abend gegessen und ein Weilchen mit Blick auf die Skyline am Wasser gesessen. Danach ging es mit der U-Bahn bis zum Times Square zurück und müde und erschöpft nach einem kurzen Bummel ins Motel.

Über 21km zu Fuß reichen für einen Tag, so dass wir jetzt um kurz vor 10 schon alle vier im Bett liegen ;)

New York war warm und laut (besonders die Bremsen der Touribusse), aber auch fröhlich, bunt und sehenswert.
Ab morgen geht es mit dem Wohnmobil weiter und ich bin gespannt, was wir noch alles in den nächsten vier Wochen sehen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen