18. September 2012

Hopewell Rocks

Nächster Halt war der Fundy National Park in New Brunswick. Hier haben wir auf einem sehr schönen Campingplatz übernachtet.

Nachmittags haben wir uns bei höchstem Wasserstand die Hopewell Rocks angeschaut. Bei Flut betrachtet, sind diese allerdings nicht sehr spektakulär, so dass wir am nächsten Morgen wieder früh aufgebrochen sind, um uns die Flower Potts bei Ebbe ansehen zu können.

Bei Ebbe sinkt der Wasserspiegel hier 16m ab, so dass wir auf dem Meeresgrund umher laufen konnten. Das war teilweise eine ganz schön schlammige Angelegenheit. Aber die riesigen Flower Potts sind von unten betrachtet wirklich sehr beeindruckend und sehenswert.
Das Wasser ist hier von dem schlammigen Boden auch ganz braun, deshalb heißt der angrenzende Fluss auch Chocolate River :)

Nachmittags sind wir dann noch am Wolfe Point an den Klippen entlang und durch den sehr dichten und grünen Wald gewandert. Teilweise war der Weg ziemlich steil und holprig, aber dies wurde durch malerische Bachläufe und Einblicke in die unberührte Natur entschädigt.

Jetzt heißt es bereits "Bye Bye Canada", denn es geht wieder Richtung Süden in die USA. Zur Zeit regnet es und ich hoffe das ändert sich schnell wieder.

Lenas Bericht dazu gibt es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen