9. Juli 2012

Batman

Bei meinen Eltern war mal wieder Fledermaus-Alarm. Auch wenn es seltene und nützlich Tiere sind, so finde ich sie ja eher gruselig und so habe ich direkt am ersten Abend von meinem Besuch lieber im Wohnzimmer als im Gästezimmer geschlafen. Denn beim Runterlaufen in den Keller ist mir direkt eine Fledermaus begegnet.

In der Woche hat mein Vater etwas 20 Fledermäuse eingesammelt und wieder nach draussen gesetzt. Habe mal einwenig recherchier und die Tierchen fliegen wohl gerne Nachts, auf der Suche nach einem Schlafplatz für den Tag, durch gekippte Fenster herein. Und da das Fenster vom Wintergarten ein Nacht offen stand, ist das kleine Rudel wohl so in den Keller gelangt.
Auch wenn wir die späteren Fledermäuse noch versucht haben mit Wasser aufzupäppeln, so haben leider nicht alle überlebt. Hoffe jetzt verirren sich keine mehr ins Haus. Draussen hängt extra ein Fledermaushäuschen, also ab jetzt bitte draussen bleiben ;)

Für die Mutigen ist hier noch ein kleines Video von meiner Mutter. So unbeholfen wie im Video sind sie auch nicht ganz so gruslig ;)

Kommentare:

  1. Es gibt keine Neuen, weder im Keller noch im Häuschen. Das Gästezimmer kann also auch von Angsthasen wieder benutzt werden

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch echt Angst vor Fledermäusen. Meine Schwester hat meine Eltern als kleines Kind geweckt in dem sie ganz laut "Mäuse Mäuse Mäuse" rief, da war ihr ganzes Kinderzimmer wohl voll mit Fledermäusen. Hilfe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahh, das klingt horrorfilmmässig für mich...

      Löschen