21. April 2011

Valley of Fire und Las Vegas Strip

Unser nächstes Ziel war der Valley of Fire State Park und so ging es wieder nach Nevada.
Dort angekommen habe ich meine Flipflops gegen Boots getauscht und wir sind bei Wüstenhitze und strahlendem Sonnenschein den Mouse's Trap Pfad entlang spaziert. Die Wasserstelle war dann aber unspektakulärer als angenommen... nur eine kleine Pfütze mit schmutzigem Wasser.

Richtig toll fand ich den Fire Canyon, indem heller und roter Sandstein wie mit dem Lineal getrennt nebeneinander liegen. Sah aus wie Schoko und Vanillie :)
Wir haben wieder an jedem Punkt gehalten und so konnten wir am Atlatl Rock, hoch oben an einem Felsen, noch Indianer Malereien bestaunen.

Weiter ging es ein zweites Mal nach Las Vegas, wo wir diesmal am Strip im Treasure Island unser Zimmer mit Strip View und Blick auf den Pool bezogen haben.

Nach einer kurzen Pause haben wir unseren Rundgang vor unserem Hotel mit der Sirens of the TI Show begonnen. Das war schon mal spektakulär mit viel Tanz, Akrobatik und Feuer. Leider konnte ich von meinem Standort nicht richtig sehen, wie das zweite Schiff gekentert ist.

Weiter ging es mit einem Besuch in klein Venedig. Schon beeindruckend, wie alles so riesig und pompös nach gebaut wurde, mit den Grachten und den vielen kleinen Läden im Innern. Promt haben wir uns auch schon im ersten Hotel verlaufen, sind irgendwo im Untergeschoss durch die riesigen Flure geirrt und haben nach dem Ausgang gesucht.

Danach sind wir von Hotel zu Hotel gelaufen und haben uns die erste Hälfte vom Strip angeschaut.
Sehr schön fand ich auch den Nachgebauten Eiffelturm und den Arc de Triomphe, weil ich es ja leider immer noch nicht geschafft habe, einen Ausflug ins echte Paris zu machen ;)

Zum Schluss haben wir uns noch die Wassershow vor dem Bellagio angeschaut, die auch wirklich sehenswert ist wie ich finde.
Und anschließend sind wir, nach gefühlten 10km Fußweg ins Bett gefallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen