29. April 2011

San Francisco

Morgens ging es wieder früh los, diesmal mit dem Zug bis zum Bahnhof von San Francisco. Dort haben wir unsere Stadtbesichtigung am Pier 1 begonnen und sind von dort erstmal am Wasser entlang bis zur Fisherman's Wharf am Pier 45.
Von dort hatten wir bei schönstem Wetter auch eine gute Sicht auf Alcatraz. Für eine Fahrt zur Insel war es uns allerdings viel zu voll. Deshalb ging es zu Fuß die Berge von San Francisco hoch.

Oben angekommen ging es auch direkt wieder runter und wieder rauf zum Telegraph Hill. Von dort hat man einen guten Blick über die Stadt. Auf dem Weg wieder nach unten konnten wir durch einen Tipp ein paar Papageien in einem Baum beobachten.

Anschließend ging es noch durch's Financial District nach China Town und dann durch Little Italy zur Cable Car Station. Dort mussten wir eine ganze Weile anstehen, aber für nur 2$ pro Person sind wir noch eine Runde mit der Cable Car die Berge rauf und runter durch die Stadt gefahren. Nach dem ganzen Tag zu Fuß, war dies besonders schön :)

Danach sind wir noch etwas shoppen gewesen und haben wir in der Cheesecake Factory zu Abend gegessen. Auch hier wieder mit langem anstehen. Nach dem Burger hätte ich gerne noch einen Cheesecake gegessen, aber die Portionen sind einfach immer viel zu groß, so dass ich schon papsatt war.

Den Abend haben wir dann noch in der Skybar vom Marriot mit einem Cocktail und einem beeindruckend Blick über das erleuchtete San Francisco ausklingen lassen.

1 Kommentar:

  1. Oooh! Da komm ich direkt wieder ins Schwärmen. SF ist sooo toll. Waren Anfang des Jahres dort. Ich will umbedingt noch mal hin. Ich hab mich in diese Stadt verliebt.

    Von Köln nach Köln
    LG Börgi

    AntwortenLöschen