12. April 2011

Monterey und Road closed

Den Montag Vormittag haben wir noch genutzt, um uns Santa Cruz anzusehen. Wir sind am Strand lang spaziert, haben uns das Lighthouse angesehen und die vielen Surfer im Meer beobachtet. Eine schöne Stadt mit einer wirklich tollen Atmosphäre.

Mittags waren wir auf Empfehlung von Butterflylane noch im Saturn Café etwas essen. Das vegetarische Café mit seiner spacigen Einrichtung kann ich auch nur weiterempfehlen. War sehr lecker, danke für den Tipp :)

Dann ging es weiter Richtung Süden nach Monterey, wo wir uns den Path of History angeschaut haben. Besonders der mexikanisch Garten war schön.
Weiter ging es zum Hafen, wo wir die Seelöwen von Monterey beobachtet haben. Unglaublich, wie diese riesigen Tiere auf die Plattform kommen und dort übereinander gewuselt herum liegen ;)

Anschließend ging es wieder ins Auto und auf dem Freeway 1 Richtung Süden. Leider nur ein kurzes Stück, dann hieß es Road closed und wir mussten umdrehen. Sehr enttäuschend, weil wir die schöne 1 eigentlich bis LA runter fahren wollten.
Also ging es zurück nach Monterey und dafür doch noch zum Abendessen nach Bubba Gump :)

Um noch etwas Strecke zu machen sind wir abends noch auf dem Freeway 101 bis Paso Robles gefahren und haben dort in einem wirklich schrecklichem Motel übernachtet.
Als wir morgens im Hellen wieder abgefahren sind, war ich froh, dass unsere Auto noch unbeschadet vor der Tür stand.

Zur Entschädigung ging es zum Frühstück zu Starbucks und dann wieder weiter nach Westen zur 1.

1 Kommentar:

  1. ich bin sooo bei euch, danke für die tollen bilder, wie ein stück heimat für mich. pismo beach hat ein tolles motel, wenn ihr nochmal in die nähe kommt, sagt mir mal bescheid! bitte weiter posten, ich will me(e)hr sehen ;-) viel spaß euch noch!!

    AntwortenLöschen