14. April 2011

LA

Am nächsten Morgen ging es weiter Richtung Süden, noch ein letztes Stück auf dem schönen Freeway 1. In Malibu Beach haben wir noch einmal Halt gemacht, um ein bisschen am Strand zu verweilen und einen letzten langen Blick das das Meer zu genießen.

Danach ging es über den Mulholland Drive ein Stück ins Inland. Aber die vielen Kurven und das viele Bergauf und Bergab fand ich nicht so angenehm...

Nächstes Reiseziel war Los Angeles, was wirklich schon ein großer Kontrast du den kleinen Strandorten am Pazific war, eben eine richtige Großstadt.
Nach einer ganzen Weile im Traffic von LA haben wir in Hollywood gehalten und uns den Walk of Fame angeschaut. Hier war es ziemlich voll und von allen Seiten wurden wir angequatscht, ob wir nicht eine Tour machen wollen. Außerhalb des Walk of Fame machte die Stadt einen eher gefährlichen Eindruck und so war ich kleines Dorfkind froh, als wir wieder im Auto saßen und es weiter ging ;)

Als nächstes sind wir durch den Griffinpark hoch zum Observatorium gefahren und dort sind dort einwenig durch die Hügel gekraxelt. Von dort aus hatte wir einen schönen Blick auf LA, viel Grün und den Hollywood-Schriftzug.

Nach Sonnenuntergang ging es ein Stück raus aus LA in unser Motel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen