17. April 2011

Grand Canyon und Horseshoe

Morgens früh los gefahren in Richtung Grand Canyon. Erster Halt war am Eingangsschild des Grand Canyon National Park, um dort das obligatorische Foto zu machen.
An der Fee Station festgestellt, das zur Zeit Fee Free National Park Weeks sind und somit die 25$ Parkgebühr gespart :)

Wir haben am Krähenparkplatz gehalten und haben uns erstmal im Gift Shop umgeschaut, um anschließend unseren Rundgang am Mather's Point zu starten.

Von dort hatten wir bei strahlendem Sonnenschein einen tollen Blick auf die riesige Schlucht und konnten richtig weit schauen.
Die Weite wird einem erst richtig bewusst, wenn man die winzigen Touristen einen Aussichtspunkt weiter sieht.

Nach ein paar Stunden Wanderung entlang des Canyons sind wir mit dem Auto ein Stück weiter zum Navajo Watchtower gefahren.
Der Aussichtsturm war von innen mit zahlreichen Indianer Malereien verziert und von oben hatten wir einen tollen Blick auf den Colorado River, der sich durch den Grand Canyon schlingelte.

Weiter führte es uns Richtung Norden nach Page, wo wir uns am Horse Shoe neben Tausenden kleiner Insekten den Sonnenuntergang angeschaut haben.

Dort haben wir Joe getroffen, der eine Stopmotion-Aufnahme über Nacht gemacht hat, um die Sterne aufzunehmen, die sich im Wasser am Horse Shoes spiegelen.

Nach einer kleinen Shoppingtour durch den ersten gefundenen Walmart ging es nach einem langen Tag ins Bett.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen