20. April 2011

Bryce Canyon und Zion National Park

Morgens sind wir sehr früh aufgestanden und vor dem Frühstück zum Bryce Canyon National Park aufgebrochen. Leider war es in Utha eine Stunde später als wir angenommen haben, so dass wir den Sonnenaufgang doch verpasst haben.
Dafür haben wir dank der Fee Free National Park Weeks wieder den Parkeintritt gespart :)

Hier lag noch richtig viel Schnee und bei 2 Grad Celsius war es auch noch richtig kalt. Trotzdem haben wir jeden Aussichtspunkt angefahren und den Blick auf den beeindruckenden Bryce Canyon genossen.
An jeder Ecke sah es wieder einbißchen anders aus und auch hier haben wir unzählige tolle Fotos gemacht und so war die erste Fotokarte bereits voll :)

Außerdem haben wir hier richtig viele Höhenmeter gemacht und sind bis auf 9115 Feet hochgefahren, dass sind ca. 2778 Meter.

Danach gab es endlich Frühstück und zwar einen super leckeren Bananen-Erdbeer-Creampie im Bryce Canyon Pines Café.

Nächstes Reiseziel war der Zion National Park, wo wir uns erstmal umziehen mussten, weil es hier schon deutlich sommerlicher war. Im offen Cabrio ging es zum Visitor Center. Im Tunnel durch den Berg war es ganz schön dunkel und auch ein wenig gruselig im offenen Wagen.

Wir sind mit einem der Shuttlebusse hoch zum Temple of Sinawava gefahren und sind dort den Riverside Walk lang spaziert. Vorbei an den Virgin Falls den Virgin River entlang. Am Ende waren ganz viele Steintürme am Ufer aufgereiht.

Am frühen Abend ging es weiter nach Hurricane, wo wir übernachtet haben. Aber vorher sind wir noch eine Runde im Pool geschwommen und haben im Whirlpool den Tag ausklingen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen