18. April 2011

Antelope Canyon und Monument Valley

Morgens gab es zur Freue von Max warmes Frühstück mit Bratkartoffel und Pancakes im Motel.

Nach dem Frühstück machten wir uns auf zu einer Tour durch den Lower Antelope Canyon.
Wenn man oben am Canyon steht und den kleinen Spalt sieht, hat man zuerst nicht den Eindruck, dass es hier hineingehen kann und schon gar nicht, dass einen unten ein so beeindruckendes Licht- und Farbenspiel erwartet.

Die Tour hat sich wirklich gelohnt und wir haben so viele schöne Fotos gemacht. Nicht zuletzt wegen unserem netten Touristenführer, der uns zwischendurch die tollsten Fotostellen gezeigt und geduldig jeden Teilnehmer im Canyon fotografiert hat.

Danach sind wir weitergefahren nach Mounument Valley, wo wir mit dem Auto die Rundtour gefahren sind. Wir wurden ordentlich durchgeruckelt, da es nur eine unbefestigte Straße gibt.

Hier war es auch richtig heiß, so dass wir trotz des ganzen Staubes irgendwann wieder das Cabriodach geöffnet haben.

Der Blick auf die aus dem flachen Boden ragenden riesigen, roten Felsen ist schon seltsam. Alles sieht so arrangiert aus und aus der Ferne auch gar nicht so groß. Wenn man aber Näher kommt, wird einem erst bewusst, wie riesig die einzelnen Felsen sind.

Am späten Nachmittag ging es dann wieder zurück nach Page, wo wir eine weitere Nacht im Quality Inn übernachtet haben.

1 Kommentar:

  1. WOW wow WOW
    Die Fotos sehen wirklich beeindruckend schön aus! Ihr habt ja schon richtig viel gesehen und mich damit überzeugt, dass ich wohl auch noch mal richtig in den Westen der USA muss :)
    Genießt eure letzte Woche, ich freu mich drauf euch bald wieder zu sehen!

    AntwortenLöschen