31. Januar 2010

Sticken für Oma

Heute habe ich es endlich gewagt und habe etwas richtiges gestickt. Abtrockner mit der Aufschrift "Backprofi" und "Sternekoch" für meine Oma. Leider ist der Erste nicht so toll geworden, weil ich erst beim zweiten E von Sternekoch verstanden habe, wie man die Buchstaben richtig positioniert. Beim aufrollen der zweiten Farbe ist mir dann noch ein blöder Fehler unterlaufen wie man auf dem zweiten Foto sieht. Das hat gefühlte Stunden gedauert, den ganzen Garnsalat wieder abzufummeln. Danach hat es aber ganz gut geklappt. Sogar als einmal das Garn leer war, nach dem Auffüllen funktioniert das Weitersticken reibungslos. Das Ergebnis nach über vier Stunden Stickerei ist nicht wirklich perfekt, aber es wurde mit jedem Buchstaben besser. Geht doch nicht so alles von allein, wie es sich in der Anleitung anhört ;)

Kommentare:

  1. Das gestickte sieht doch gut aus. Habe heute auch die Hälfte von meiner 30 Tage Herausforderung geschafft.

    AntwortenLöschen
  2. hast du so eine richtige stickmaschine? ... hmm, hätte ich auch gerne, auch wenn es wohl mal wieder etwas länger dauert ;-)

    AntwortenLöschen
  3. @butterflylane: Ja, habe mir letzten Herbst eine Näh- und Stickmaschine gekauft. Habe dieser aber noch nicht wirklich ausgetestet, weil der Tag einfach zu wenig Stunden hat ;)

    AntwortenLöschen