17. Januar 2010

Ruhr Museum Essen

Nachdem wir die lange, beleutete Rolltreppe hochgefahren sind, wie letzte Woche Max Ballauf im Tatort, könnten wir die Museumstour starten :) Schwarzes GoldHeute waren wir in Essen im Ruhr Museum.Das Museum ist in drei Etagen und Stationen aufgeteilt. In der obersten Etage, der Gegenwart: dreht sich alles um den Pott, seine Bewohner und Attraktionen. In der mittleren Etage Gedächnis befindet sich eine beeindruckende Sammlung an archäologischen und naturkundlichen Funden. In der letzten Etage führt von der Geschichte bis in die Zukunft. Auch wenn es heute ziemlich voll war, hat sich der Ausflug gelohnt. Es gibt sehr viel Interessantes und vor allem Altes rund ums Ruhrgebiet zu sehen und das alles in einer fantastischen Industriekulisse. SchneckenNashornskelett

1 Kommentar:

  1. Hört sich gut an. Wir müssen auch mal wieder was im Pott machen. Was gibt es den noch interessantes Neues?

    AntwortenLöschen