25. August 2009

Urzeitkrebse - Tag 0

UrzeitkrebseMax hat mir ein Kosmos Urzeitkrebse-Set geschenkt und ich bin schon soo gespannt wie das so wird. Ich habe zuvor noch nie Urzeitkrebse gehabt. Gestern habe ich das Becken vorbereitet, also Wasser abgekocht und mit Salz versetzt. Die Krebschen werden in meinem alten Goldfischglas hausen :) Heute war es dann so weit und ich habe die Eier ins Wasser gegeben. Jetzt heißt es laut Anleitung erst einmal warten. Bis zu zwei Tage bis die Krebse schlüpfen, es könnten aber schon nach 12 Stunden die ersten im Wasser rum schwirren. Ich bin gespannt. Hier noch ein paar Fakten zu den Urzeitkrebsen:
  • auch Artemia oder Salienenkrebse
  • die Jungtiere nennt man Nauplien
  • Verwandt mit Krebsen und Wasserflöhen
  • Größe: 1 - 2 cm
  • Alter: nur 1 - 2 Wochen
  • Vorkommen schon seit ca. 100 Millionen Jahren
  • Leben in Salzwasser, meist in Salinen
  • Weibchen: können auch ohne Männchen Nachwuchs bekommen (Jungfernzeugung)
  • Nahrung: Algen und Nanoplankton
  • laut Kosmos stammen meine Krebseier aus den Great Salt Lake in Nordamerika
  • seit Mitte der 70er Jahre als Beilage in YPS bekannt geworden und von da an auch in vielen Kinderzimmern zu Hause
... und seit heute auch bei mir :) Für die Skeptiker: Steigt der Salzgehalt im Wasser an, was auf ein Austrocknen des Salzsees hinweist, legen die Krebschen so genannte Dauereier, diese sind besonders stabil. Kälte und Hitze sowie jahrelange Trockenheit halten sie problemlos aus, so dass sie auf erneute Regenfälle und somit einen neuen Salzsee warten können. So haben sie sogar die Dinosaurier überlebt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen