12. September 2008

Berlin, hier steppt der Bär (Tag 4)

Wieder sehr spät und gemütlich gefrühstückt. Danach war ich geocachend unterwegs zur Schönhauser Allee. Von 4 Caches an denen ich vorbeigekommen bin, habe ich zwei geschafft. Dann habe ich neue Klamotten gekauft, die erst morgen ins Blog stelle. Abends war ich dann mit Josi im Schokoladen. Zuerst hat Brokof gespielt. Melodischer Rockpop ohne viel Beiwerk. Leider hat die Band ihr Programm stur runtergespielt und sich weder vorgestellt noch ihren Namen gesagt. Die Musik war sehr gut, die Texte auch, aber ein bisschen könnte man auch erzählen, das macht Live-Musik auch aus. Die CD war leider noch nicht fertig, sonst hätte ich mitgenommen. Die zweite Band war Jonquil aus Oxford, England. Die haben recht viel erzählt, aber leider konnte man bei der Mischung aus allgemeinem Lärmpegel, vorherigem Bierkonsum der Band und schlechter Akustik nicht ein Wort verstehen. DIe Musik war Britpop mit vielen verschiedenen Instrumenten. Danach waren wir noch Pizza essen und dann habe ich bei Josefin geschlafen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen