24. Februar 2006

Schauspiel des Schreckens

Ich finde solche Bilder sind faszinieren schön und erschreckend zugleich. Das hier links ist übrigends Isabel. Habe da einen kurzen Artikel im Bahn-Magazin gefunden, als wir nach Höchenschwand gefahren sind. Finde das interessant und will euch daran teilhaben lassen. "Vom Weltraum aus betrachtet sehen sie wie Kunstwerke aus und tragen schöne Namen - doch wenn Rita, Stan und Vince sich austoben, verursacht ihre gigantische Energie auf der Erde kaum vorstellbare Zerstörung. Tropische Wirbelstürme, die ab 118 km/h Windgeschwindigkeit Hurrikane heißen, entstehen zumeist in der Karibik, wenn die Wassertemperaturen über 26,5 Grad steigen. Starke Verdunstung lässt immer mehr Wasserdampf in die Höhe steigen, der immer schneller zu rotieren beginnt. Hurrikane prallen mit bis zu 300 km/h und hohen Flutwellen aufs Land und bringen sintflutartige Regenfälle. Im Rekordjahr 2005 gab es 26 Tropenstürme, darunter 14 Hurrikane. Bleibt zu hoffen, dass das spektakuläre Schauspiel künftig möglichst selten zu beobachten sein wird. Das Foto des Hurrikans Fran wurde im September 1996 von einem GEOS-Satelliten aufgenommen."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen