24. März 2015

16 Monate Christkind

Das Tafelbild wird nachgeliefert, weil das Christkind gerade krank ist :(












Mit 16 Monaten...
  • trägt man nur noch Größe 86/92.
  • wiegt man 11,3 kg.
  • macht man fast immer 2 Stunden Mittagsschlaf.
  • möchte man morgens um 6 Uhr Aufstehen.
  • dippt man Essen und Finger in Chiliequark oder Ketchup.
  • liebt man Tomaten, Käse, Bananen, Milch und Nudeln.
  • kann man sich sein Wasserglas allein nehmen, etwas trinken und zurück stellen.
  • legt man sich auch gern etwas auf’s Brot, um es dann doch wieder runter zu nehmen und pur zu essen :)
  • isst man schon gut mit dem Löffel oder der Gabel.
  • sagt man "heiß" und pustet man dann auf sein aufgepicktes Essen.
  • wacht man um 6Uhr auf und möchte aufstehen.
  • schläft man dafür fast immer durch, sobald die Eltern auch im Bett sind.
  • schläft man nicht gern allein.
  • hockt man sich morgens vor das Fenster, wenn das Rollo hochgeht, um noch schneller raus schauen zu können hearts;
  • hat man seinen Autositz vollgespuckt :(
  • spielt man super Fußball und kann einen Ball ganz schön weit werfen.
  • zählt man vorher "eisi die" (1,2,3).
  • ist man mit Papa zu Fuß zum Bäcker gelaufen und hat stolz sein Brötchen in der Tüte bis nach Hause getragen.
  • kann man bis zum Aldi allein laufen (dauert nur etwas bei dieser interessanten Strecke ;)
  • kann man zeigen wo seine Nase, Ohren, Mund, Füße, Finger, Bauch etc. sind.
  • spielt man gern mit Eimer und Schaufel im Sandkasten.
  • rutscht man gern.
  • wird man draußen immer mutig und erforscht den Garten allein.
  • hat man erstmal alle Impfungen überstanden.
  • hilft man gern beim Backen und leckt dabei die Löffel ab :)
  • liebt man immer noch Luftballons.
  • stappelt man alles, sogar sein Butterbrot.
  • fragt man immerzu nach dem "baaah" (Roomba) und möchte diesen anschalten.
  • hat man dann aber doch einwenig Angst, wenn der Roomba losfährt und flüchtet schnell zu Mama.
  • sagt man "heiß" und zeigt dazu auf Herd, Ofen, Töpfe oder den Grill.
  • kann man Seifenblasen pusten und ist dann ganz begeistert von den Blasen hearts;
  • schaut man sich im Supermarkt die Waren aus dem Wagen an und redet man mit der Kassiererin.
  • begrüßt man sowieso immer und überall Menschen mit "hi" und versucht mit ihnen Blickkontakt aufzunehmen.
  • teilt man seinen Schnuller mit der kleinen Puppe und gibt ihr ein Küsschen ♥
  • findet man es super lustig, durch die Scheibe zu schauen und wieder dahinter hervor zu kommen.
  • kann man allein auf seinen Lernturm klettern.
  • nickt man mit einem breiten, herzerwärmenden Grinsen, wenn man etwas möchte oder man verstanden wird ♥
  • hat mal zum 1. mal an der Ampel gedrückt.
  • versucht mal sich Socken oder Mütze selbst anzuziehen.
  • war man eine ganze Woche mit Mama allein Zuhause.
  • kann man draußen die Blumen gießen.
  • kann man an Blumen riechen.
  • ist man zum 1. Mal barfuß durch's Gras gelaufen.
  • kann man mit Buntstiften malen.
  • streichelt man den Babybauch von Meganne ♥
  • kreischt man, wenn man etwas nicht bekommt oder nicht sofort reagiert wird.
  • fängt man an zu klettern und sich auf Kartons zu stellen.
  • kann man den Milchkarton aus der Kühlschranktür nehmen.
  • trägt man gern große Dinge hin&her, wie den Wäschekorb, Kartons oder den Windeleimer.
  • kann man auf einem Bein stehen, wenn man sich mit einer Hand festhält.
  • kann man die kleine Stufe überwinden, um sich allein auf die Waage zustellen.
  • war man zum 1. Mal allein mit Papa Übernacht weg.
  • spielt und liesst man gern im liegen.
  • macht man gern Steckpuzzel (mit etwas Hilfe).
  • hatte man seine 2. Erkältung :(
  • sagt man "Bi"ld" und "Keks".
  • sagt man "piep" und läuft dann zum Fenster, um nach Vögeln Ausschau zu halten.
  • liebt man "de Baah" (den Roomba) und möchte ihn immer zu Besuchen, um auf den Knopf zum Starten zu drücken.
  • kann man an Türen klopfen.
  • hüpft man gern auf seinem pinken Pony.
  • schiebt man gerne Mama auf dem Bobbycar durch die Wohnung :)
  • ist man sehr kuschelig geworden und umarmt man ab und zu von allein die Eltern ♥

22. März 2015

Loslassen

Gestern morgen hieß es "Tschüss Mama!" und der Mann ist mit dem Christkind nach Gelsenkirchen gefahren. Zum ersten Mal allein, ohne mich.

Als der Mann das vorschlug, dachte ich zunächst: nee das geht nicht! So lange getrennt von meinem Baby, wie soll das mit dem Stillen gehen und überhaupt über Nacht, das wird nicht klappen. Aber die Verlockung endlich mal Zeit für mich ganz allein zuhaben nach fast eineinhalb Jahren klang auch schön. Und so stimmte ich doch zu.

Also packte ich eine Tasche für die beiden und sie fuhren gestern Morgen mit dem Zug los zur Oma. Ich hab erstmal alles Spielzeug aufgeräumt und den Kühlschrank endlich geputzt. Eine halbe Staffel "Body of Proof" geschaut, etwas gehäkelt, mir Pudding gekocht und einfach nur nichts gemacht :)
War ein schöner ruhiger Tag und ich habe es genossen. Abends war das Bett dann aber doch ganz schön leer ohne meine beiden Männer und ich habe die beiden vermisst.

Heute morgen ich bin auch ohne Babywecker schon um 7Uhr aufgewacht. Hab den Tag einfach mal so vertrödelt. Viel mehr ging auch gar nicht, weil die Trennung ohne zu Stillen wohl doch etwas zu lang war, was ich jetzt an Kopfschmerzen und einer schmerzenden Brust merke. Hoffe das wird nicht schlimmer.

Jetzt warte ich, dass die Zwei wieder kommen und bin gespannt, wie ihr Wochenende ohne mich war...

Das Christkind ist 1 Jahr, 3 Monate und 4 Wochen alt.

13. Februar 2015

Kleinkind 12von12 im Februar

Vor einem Jahr habe ich das letzte Mal bei 12von12 mitgemacht. Da waren es 12 Bilder aus dem Babyalltag des Christkindes. Heute dann 12 Bilder von unserem Kleinkind :)

Frühstück
Zuerst haben wir zu dritt gefrühstückt und es wurde wie immer nach "Miii"lch verlangt.
Wäsche waschen
Danach schnell die Windelwäsche angestellt...


Bilderbuch lesen
...und ein paar Bücher mit Mama angeschaut.
Christkind im Bällebad
Den restlichen Vormittag im Bällebad...

Christkind beim Spielen
...und mit Spielen verbracht.
Spülmaschine ausräumen
Beim Ausräumen der Spülmaschine geholfen...

Christkind schaut aus dem Fenster
...und Kanevallmusik von den Nachbarn belauscht :)
Mittag essen
Dann gab es auch schon Mittagessen und einen kurzen Mittagsschlaf mit Papa.

Banane essen
Schon wieder hungrig aufgewacht und nach einer "Ba"nane verlangt.
Kugelbahn
Noch kurz mit der Kugelbahn gespielt.


Christkind im Kinderwagen
Das schöne Wetter genutzt und mit Meganne & Mama einen Spaziergang gemacht. In einen netten Café Milchschaum getrunken, die verkleideten Menschen bestaunt und zwei kleine Spielgefährten gefunden :)
Christkind schläft im Bett
Abends nach kurzem Stillen eingeschlafen. Die zweite Nacht mit Bettdecke, klappt gut.


Alle anderen die mitgemacht haben findet ihr wie immer bei Draussen nur Kännchen.

Das Christkind ist 1 Jahr, 2 Monate, 2 Wochen und 4 Tage alt.

5. Februar 2015

Schreck am Mittag

Oh man, was für ein Tag. Es fing schon vor dem ersten Kaffee. Das Christkind warf ein Teelichtglas auf die Fliesen und ich musste die Scherben aufkehren noch vor dem Frühstück. 

Den ganzen Vormittag hatte er nur Quatsch im Kopf und fand es sehr lustig alles Möglich anzulecken bzw. in den Mund zu stecken. Meine Schuhe, den Klodeckel, Papier aus dem Papierkorb... Natürlich hat er vorher immer "Nein, nein!" gesagt und schelmisch gegrinst. Er weiß also schon sehr genau, dass das nicht ok ist. Hmm, ich dachte solche Spielchen erwarten uns erst später ;)

Wir haben zu Mittag gegessen und ich wollte das Christkind ins Bett bringen.  Dann passierte es. Ein unaufmerksamer Augenblick und das Christkind stürzte sich Kopf über aus unserem Bett. Ich seh ihn noch fallen & auf den Boden aufprallen :(
Er schreit verständlicherweise wie am Spieß und sofort ist sein ganzer Mund voll mit Blut. Oh man, war mir schlecht! Von meinem schlechten Gewissen gar nicht zu reden :(

Er beruhigte sich aber zum Glück einigermaßen schnell, es blutete weniger, nur seine Oberlippe schwoll an.
Erstmal habe ich kopflos den Mann angerufen, der diese Woche nicht zu Hause ist. Kurz beraten was ich jetzt tun soll, da der Kinderarzt unglücklicherweise gerade Mittagspause hatte.
Als der erste Schock überwunden war, musste ich kurz ein paar Tränen vergießen und konnte dann auch wieder klar denken. 

Weil das Christkind aber nicht mehr schrie und so müde und erschöpft war, dass er augenblicklich in der Trage einschlief, habe ich entschieden abzuwarten und um 15Uhr zu unserem Kinderarzt zu fahren.

Ich war sehr froh, dass meine Lieblingsnachbarin da war. So bin ich erstmal zu ihr rüber. Sie beruhigte mich etwas, machte mir Cappuccino und sorgte für Ablenkung. 
Das Christkind wachte auf und war auch sofort so fröhlich & vergnügt wie ich es von ihm gewohnt bin. Er alberte mit Meganne herum und steckte konzentriert Centmünzen in ein kleines Sparschwein. 

Um 15Uhr waren wir dann noch kurz beim Kinderarzt und kamen sogar sehr schnell dran. Er wurde kurz untersucht: Kopf, Zähne und Lippenbändchen sind in Ordnung. Ich soll ihn noch die nächsten 48 Stunden beobachten. Aber ich denke er ist mit einer dicken Lippe und wir beide mit einem riesigen Schrecken davon gekommen. 

Wir haben gerade vor dem einschlafen noch extra viel gekuschelt und herumgealbert. Jetzt schläft er friedlich neben mir. 
Mein armes kleines Baby! Ich habe ihn ausnahmsweise überschätzt und er musste darunter leiden. Schlechtes Gewissen bleibt wohl erstmal und ab jetzt bleibt er nicht mal mehr für eine Sekunde allein auf dem Bett...

Das Christkind ist 1 Jahr, 2 Monate, 1 Wochen und 5 Tage alt.

4. Februar 2015

Urlaub in Hooksiel








Noch bevor ich schwanger wurde hat mein Vater dem Kind eine Überraschung versprochen, welches ihm als erstes ein Enkelkind schenkt. Und diese Überraschung haben Max und ich nun diesen Januar bekommen: eine sehr schöne Woche Urlaub mit meinen Eltern in Hooksiel. Das Christkind durfte natürlich auch mit :)

In der ersten Nacht hat es richtig viel geschneit und so haben wir, nach einen Großeinkauf, einen langen Schneespaziergang am Deich entlang gemacht. Wirklich beeindrucken toll und ein ganz neues Bild mit dem Schnee.
Nur einer hatte zu kämpfen, nämlich Max beim Kinderwagen schieben.
Später haben wir mit dem Christkind zusammen noch einen Schneemann gebaut :)

Wir hatten wirklich Glück mir dem Wetter und so konnten wir viele schöne Spaziergänge machen und danach heißen Kakao oder Tee trinken und leckere Waffeln essen.

Den Regentag haben wir für einen Besuch im Aquarium in Wilhelmshaven genutzt. Ich fand es schön, aber am meisten Spaß hatte wohl das Christkind. Schon am ersten Aquarium ist er förmlich ausgeflippt, sobald er einen Fisch entdeckt hat. Die ganze Zeit hat er "Da Da! Daa!" gezeigt, als würden wir die Fische nicht sehen.

Das Christkind hat dort auch seine Liebe für Krabben entdeckt. Ich konnte keine Krabbe essen, ohne das er auch welche wollte. Er hält neuerdings immer seinen Teller hin und sagt "mehr, mehr!" und nickt dabei, wenn man ihn versteht. Zu niedlich ♥
Er mag auch sehr gern Mandarinen und hat diese immer aus dem Obstkorb angeschleppt, damit sie jemand für ihn pellt :)

Ansonsten haben wir die gute Luft, das Meer, leckere Essen und die Familienzeit genossen. Es war echt entspannt für mich, wenn die Eltern als Babysitter mit dabei sind und mit dem Christkind Enten füttern oder spazieren gehen.
Besonders toll war, dass wir morgens quasi nur die Tür öffnen brauchten und das Christkind allein zu Oma und Opa rüber gelaufen ist. So konnten wir noch etwas liegen bleiben :)

Hach, es ist auch einfach so schön und ruhig da oben im Norden. Deshalb heute auch eine kleine Bilderflut von unserer Urlaubswoche.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal für den tollen Urlaub. Mir hat es sehr gut gefallen. Wo geht's als nächstes hin?? :)

24. Januar 2015

14. Monate Christkind





Mit 14 Monaten...
  • trägt man Größe 80-92
  • hat man Schuhgröße 22.
  • hat man seine ersten richtigen Schuhe bekommen.
  • schläft man in einem 110cm langen Schlafsack.
  • liebt man Mandarinen.
  • kann man sein Lätzchen allein abmachen.
  • wurde man nachts abgestillt und hat man dies nach harten 2 Nächten auch akzeptiert.
  • hat man sein 2. Weihnachtsfest gefeiert, den Baum bewundert, Geschenke ausgepackt und bei Raclette mitgegessen.
  • macht man „picks“, wenn man auf den Weihnachtsbaum zeigt.
  • war man zum ersten Mal draussen im Schnee.
  • war man zum ersten Mal Schlitten fahren.
  • hat man ein eigenes Regal für sein ganzes Spielzeug bekommen.
  • kann man Dinge stapeln.
  • kann man die Stapelbecher wieder ineinander stecken.
  • räumt man gerne Dinge hin und her.
  • kann man rückwärts krabbeln.
  • war man zum ersten Mal auf deinem Bloggertreffen.
  • wird man ganz aufgeregt, wenn man draussen einen Vogel oder die Nachbarkatze entdeckt.
  • kann man ganz allein vom Sofa oder aus dem Bett krabbeln.
  • hilft man sehr gut beim An- und Ausziehen mit.
  • hat man zum 1. Mal ins Klo gemacht.
  • kann man allein schon gut mit Schwimmflügeln durchs Wasser paddeln.
  • kann man in Bilderbücher Dinge wieder erkennen und zeigen.
  • hilft man gern mein Kochen und Backen im Lernturm.
  • findet man dabei besonders das Naschen toll :)
  • hat man zum ersten Mal eine längere Autofahrt gemacht (3 Stunden).
  • macht mein ein brumm-Geräusch beim Zähne putzen seit die Eltern eine elektrische Zahnbürste haben :)

19. Januar 2015

Brot backen mit kleinem Helfer

Hach, ich liebe unseren neuen Lernturm jetzt schon und ich denke das Christkind auch. Er ist einfach immer gern direkt dabei und damit ist es jetzt beim Kochen und Backen auch keine Problem mehr.

Heute hat mir mein kleiner Hilfsbäcker beim Brot backen geholfen. Er hat zuerst vorsichtig das Mehr befühlt, Hefe und Wasser mir dem Löffel verrührt, dann der Küchenmaschine aufmerksam zugeschaut und mit gebrummt. Und am Ende wurde der Teig noch mal kräftig von seinen kleinen Händchen durchgeknetet.
Das Backen an sich wurde mal wieder ein paar Mal unterbrochen, weil er verbotenerweise so gern am Schalter dreht... aber naja. Ich denke wir hatten beide Spaß und es ist so schön ihm beim Entdecken und Staunen zu zusehen ♥